2:1-Erfolg gegen Hall: Pranter bleibt die Schwazer Lebensversicherung

Schwaz startete mit einem 2:1-Erfolg in die neue Saison der tt.com Regionalliga Tirol. Silz/Mötz siegte eine Liga tiefer ebenso 2:1.

  • Artikel
  • Diskussion
Schwaz (blau) siegte gegen Hall mit 2:1, Yigit Baydar (l.) traf für die Gäste.
© Thomas Böhm

Von Thomas Mair

Innsbruck – Mit dem Elan des vor Kurzem erst errungenen Cuptitels wollte der SC Schwaz einen Saisonstart nach Maß gegen das im Vorjahr gebeutelte Kellerkind Hall feiern. Eine gmahte Wiesn, wie es am Papier aussah, war das Aufeinandertreffen in der Schwazer Silberstadtarena für die Hausherren aber nicht, denn die Löwen stemmten sich bis zur 54. Minute erfolgreich gegen einen Verlusttreffer.

Ex-Profi Benjamin Pranter löste mit seinem Führungstor den Knoten und untermauerte auch im zweiten Pflichtspiel für die Silberstädter seine Qualitäten. Bereits im ÖFB-Cupspiel vergangene Woche gegen Horn (1:0) erzielte der 31-Jährige den Goldtreffer. Gestern hatte Pranter seinen Torhunger allerdings noch nicht gestillt und schnürte einen Doppelpack (81.). Der zweite Treffer war auch für den erfolgreichen Saisonstart in der tt.com Regionalliga Tirol vonnöten, denn Yigit Baydar verkürzte noch zum 2:1-Endstand (90.). „Medial wurden wir die ganze Woche über zu einem Favoriten hinaufgepusht. Ich habe aber gepredigt, dass es ohne Fleiß keinen Preis gibt. Deshalb freut mich der verdiente Arbeitssieg“, resümierte Schwaz-Coach Akif Güclü zufrieden, während sein Gegenüber Josef Geisler zwei Fehlentscheidungen bei den Gegentoren notierte: Trotz der Niederlage habe sich seine Elf „gut verkauft“.

Stefan Rangger (weiß) sorgte mit seinem Tor zum 2:0 für die Kundler Vorentscheidung in Volders.
© Böhm

Eine Liga tiefer – in der Hypo Tirol Liga – übernachtete der SC Kundl als erster Tabellenführer, der gestern 3:1 in Volders siegte. „Wir haben uns in der Vergangenheit in Volders immer schwergetan, dementsprechend glücklich sind wir über die drei Punkte“, war Kundl-Coach Roger Kühmaier zufrieden. Er gab heuer wieder eine Platzierung in den „Top drei bis Top fünf“ als Zielvorgabe aus.

Tiroler Fußball-Unterhaus – Saisonauftakt:

Schwaz – Hall 2:1 (0:0)

Tore: Pranter (54., 81.) bzw. Baydar (94.). Rot: Troppmair (Schwaz), Göbbel (Hall, beide nach Spielende).

Samstag:

Reichenau – WSG Tirol A. (15 (Uhr), Fügen – SVI (17), Kufstein – Wörgl (18).

Hypo Tirol Liga:

Natters – Völs 2:1 (2:0)

Tore: Angerer (21., 42.) bzw. Schültke (92.). Gelb-Rot: Stöckl (83., N.).

Silz/Mötz – Zirl 2:1 (1:0)

Tore: Wurm (26.), Dzidziguri (56.) bzw. Kapferer (90.).

Volders – Kundl 1:3 (0:2)

Tore: Wessiak (64.) bzw. Kogler (28.), Rangger (42.), Siller-Gager (77.).

Samstag: Kirchbichl – Zams (16 Uhr), St. Johann – Kematen, Münster – Prutz/Serfaus (beide 18).

Gebietsliga Ost: Weerberg – Rinn/Tulfes 2:2 (2:2), Breitenbach – Langkampfen 5:1 (3:1), Finkenberg – Zell/Ziller 1:0 (1:0), Vomp – Kirchberg 2:2 (1:2), Oberlangkampfen – Hopfgarten/Itter 1:2 (1:1). West: Axams/Grinzens – Inzing 4:0 (2:0), Oberhofen – Götzens 0:2 (0:0).

Bezirksliga Ost: Alpbach – Erl 2:2 (2:0). West: Imst II – Zirl II 12:0 (6:0).

1. Klasse Ost: Achensee – Mils II 1:1 (1:1).

2. Klasse Ost: St. Johann II – Pillerseetal II 4:4 (2:1).

Als erster Tabellenführer übernachtete indes der SC Kundl, der gestern mit 3:1 in Volders siegreich blieb. „Wir haben uns in der Vergangenheit in Volders immer schwergetan, dementsprechend glücklich sind wir über die drei Punkte“, resümierte Kundl-Coach Roger Kühmaier zufrieden, der heuer wieder die „Top drei bis Top fünf“ der Tabelle als Zielvorgabe ausgab.

"Ice Road": 50x2 Karten für den Premieretag gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte