BMW 530d: Traumdiesel für die Reise ins Glück

Der BMW 530d zeigt mit neuer 48-Volt-Technik, wie aktuell der Diesel ist. Im Alltag und für Vielfahrer letztlich unschlagbar.

  • Artikel
  • Diskussion
Als Limousine hat der Fünfer-BMW schon einen sehr feinen Charakter. Bei aller Sportlichkeit bleibt der klassische BMW hochseriös.
© Fellner

Innsbruck – Die Fünfer-Reihe gilt für viele Markenliebhaber noch immer als das Kernmodell der Marke BMW. Da viele Oberklasse-Fahrer in ihrem Fahrzeug gerne auch längere Strecken zurücklegen, gilt der Dreiliter-Sechszylinderdiesel seit Langem als Traumkonfiguration für das Modell. Sorgt doch hier das derzeit wohl beste Sechszylinderaggregat am Markt in Zusammenhang mit einer fulminanten Achtgangautomatik für sportwagenhafte Fahrleistungen bei Kompaktwagenverbrauch sowie Reichweiten im höchsten dreistelligen Kilometerbereich.

Im Wettbewerb der Antriebsarten hat BMW dieses Konzept nochmals nachgeschärft. Neben der Überarbeitung der – übrigens komplett in Österreich gefertigten – Fünfer-Limousine, wurde der Sechszylinder-Biturbo mit einem 48-Volt-Startergenerator kombiniert, der den Diesel bei Bedarf mit einer Zusatzleistung von 11 PS unterstützt. Der ohnehin bärenstarke Diesel erscheint dadurch noch kräftiger. Das Fahren gleicht einem turbinenhaften Schub ohne Anfahrschwäche oder Leistungsabbruch. Einzigartig in seiner Klasse. Ab 65.600 Euro steigt man in die ewige Freude am Fahren ein. (fell)

Technik

Motor: Biturbo-Sechszylinder-Diesel/48 V

Hubraum: 2993 ccm

Drehmoment: 650 Nm bei 1500 U/min

Leistung: 210 kW/286 PS

L/B/H: 4963/1868/1483 mm

Gewicht: 1820/2505 kg

Kofferraumvolumen: 530 l

Tankinhalt: 66 l

Höchstgeschwindigkeit: 250 km/h

0 – 100 km/h: 5,4 Sekunden

Verbrauch: 7,6 l/100 Kilometer

Kraftübertragung: Allradantrieb

Preis: (530d xDrive) 65.600 Euro

CO2-Emission: 142 g/km


Kommentieren


Schlagworte