Pitztaler Steinbock bekam den Namen Cyprian

  • Artikel
  • Diskussion
Die Pitztaler Gletscherbahn hat dem jungen Bock den früher im Pitztal besonders gebräuchlichen Namen Cyprian gegeben.
© Pitztaler Gletscherbahnen

St. Leonhard i. P. – Ende Juni kam im Steinbockzentrum St. Leonhard, das 2020 eröffnet wurde, erstmals ein junger Steinbock zur Welt. Die Pitztaler Gletscherbahn hat nunmehr die Patenschaft für den jungen Bock übernommen und ihm den Namen Cyprian gegeben.

„Die Idee dafür ist entstanden, als uns der Bürgermeister letztes Jahr das Steinbockzentrum und das Konzept dahinter gezeigt hat“, erklärt Beate Rubatscher-Larcher, Geschäftsführerin der Pitztaler Gletscherbahn. „Das Steinbockzentrum verbindet Natur und Kultur und stellt zugleich neben dem Naturpark Kaunergrat und der Pitztaler Gletscherbahn eine enorme Bereicherung des touristischen Gesamtangebotes im naturbelassenen Pitztal dar.“ Elmar Haid, Bürgermeister der Gemeinde St. Leonhard, erläutert: „Die Region Pitztal ist ein sehr naturbelassenes Tal. Die Gemeinde St. Leonhard ist Naturparkgemeinde und mit der Unterstützung der Pitztaler Gletscherbahn stärken wir die Positionierung des Angebotes und somit des Tales.“

Das Steinbockzentrum am Schrofen widmet sich der wechselhaften Beziehungsgeschichte zwischen Mensch, Natur und Kultur eines kargen Hochgebirgstales. Mit der neuen Patenschaft soll es insbesondere als Servicestelle für Umweltbildung, Präsentationsort von Erinnerungskultur und Treffpunkt neugieriger Menschen unterstützt werden. (TT)


Kommentieren


Schlagworte