Fensterkuppel brach ein: Drei Männer stürzten in Kitzbüheler Tennisstadion ab

Sie suchten Schutz vor dem Unwetter und standen auf einer Fensterkuppel aus Plexiglas. Als diese in sich zusammenbrach, stürzten sie mehrere Meter in ein Büro.

  • Artikel
(Symbolfoto)
© kristen-images.com / Michael Kristen

Kitzbühel – Zu einem Unfall kam es am Freitag im Tennisstadion Kitzbühel. Wie die Polizei berichtet, suchten gegen 17 Uhr aufgrund starker Unwetter mehrere Personen in der dortigen Tribüne Unterschlupf. Darunter waren auch drei Männer im Alter von 50, 40 und 25 Jahren. Sie standen auf einer von zwei geschlossenen Fensterkuppeln aus Plexiglas, die als Überdachung zu Büroräumlichkeiten dienen.

Einer von ihnen dürfte sich zu viel bewegt haben, denn das Plexiglas gab plötzlich nach und die Kuppel brach in sich zusammen. Die Männer stürzten fast vier Meter in das darunter befindliche Büro. Sie mussten mit Verletzungen ins Krankenhaus St. Johann gebracht werden, der 50-Jährige wurde in die Klinik Innsbruck überstellt. (TT.com)


Schlagworte