Plus

Sorglosigkeit im Ausland Motivation für Test am Flughafen

  • Artikel
  • Diskussion (2)
Von den 130 Passagieren des Fluges Amsterdam–Innsbruck nutzten nur sieben das Angebot, kostenlose Gurgeltests zu machen, während das Gepäck langsam in die Flughafenhalle gleitet.
© Rudy De Moor

Von Judith Sam und Michaela S. Paulmichl

Innsbruck – Nieselregen plätschert auf das Flugzeug, das eben aus Amsterdam kommend in Innsbruck gelandet ist. 130 Passagiere drängeln in die Gepäckhalle. Ein Mädchen nestelt an seiner Maske und quengelt: „Mama, Corona nervt.“ Ein Postkartenmoment sieht anders aus. Doch die Stimmung vieler Reisender bessert sich, als sie ebenso freundlich wie unaufdringlich von Dominik Hechenblaikner angesprochen werden. „Wir bieten kostenlose Gurgeltests an“, empfängt der Mitarbeiter des Landes Tirol die Urlauber auf Englisch und Deutsch.

Der Löwenanteil von ihnen meldet sich jedoch weder persönlich noch via QR-Code dafür an – was allerdings weniger an deren Einstellung zu Pandemie-Strategien liegt, sondern an ihrer Nationalität.


Kommentieren


Schlagworte