Mehr Storys mit Biss vom kreativen Kirchdorfer Autor

Mit dem Buch „Geschichten al dente“ veröffentlicht Andreas Unterberger bereits den zweiten Gang seines „Geschichtenmenüs“.

  • Artikel
  • Diskussion
Im Buch ist u. a. zu lesen, was der Mörder Jack Unterweger und der Bombenleger Franz Fuchs mit dem Bezirk Kitzbühel zu tun haben.
© Unterberger

Kirchdorf i. T. – Nach seinem Buch „Kleiner gemischter Geschichtensalat“, welches im November 2020 erschienen ist, folgt nun ein weiterer Geschichtensnack des 37-jährigen Autors Andreas Unterberger aus Kirchdorf. Wie schon sein erstes Werk gespickt mit siebzehn authentischen Erzählungen, lädt das Büchlein „Geschichten al dente“ zum Schmunzeln und Nachdenken ein.

Unterberger schildert Erlebnisse aus seinem Leben. Beispielsweise erfährt der Leser in „Geschichten al dente“, warum es bei einem Bierwettstreit nicht unbedingt darum geht, ob man einen Gegner hat, wie sich ein schier harmloser Trip nach Jesolo als lebensgefährliche Aktion entpuppen kann und was der Mörder Jack Unterweger und der Bombenleger Franz Fuchs mit dem Bezirk Kitzbühel zu tun haben. Und das alles als kleines Lesevergnügen für zwischendurch – vor allem aber auch kalorienarm und sehr bekömmlich.

„Alles ist wahr und nichts ist erfunden“, bekräftigt Unterberger, der die Kurzgeschichten über Monate gesammelt und niedergeschrieben hat. „Es sollen Lebenserinnerungen ähnlich einem Fotoalbum sein und soll die Leserinnen und Leser erheitern und unterhalten. Es freut mich außerordentlich, dass nun auch die zweite Veröffentlichung geklappt hat und das Buch erschienen ist“, berichtet Unterberger.

Der mit seiner Familie in Kirchdorf lebende Touristikkaufmann schreibt schon seit einiger Zeit – bis zu den Büchern allerdings eher Blogbeiträge. In seinem Kreativ-Blog kreativeseite.com veröffentlicht er seit September 2013 Artikel, in welchen es sich hauptsächlich um „DIY-(Do it yourself)-Bastelideen“ dreht.

Den Kreativ-Blog gibt es sogar als DIY-Basteln-App und als Web-App, welche unter https://kreativeseite.chayns.app für Apple iOS und Android-User abrufbar ist. „Die DIY-Basteln-Web-App funktioniert genauso wie eine richtige Applikation. Sie braucht aber keine Installation! Die Web-App läuft einfach direkt im Browser, und das nicht nur in Safari auf dem iPhone beziehungsweise iPad, sondern auf jedem internetfähigen Gerät“, erklärte der Kirchdorfer heuer im März bei seinem ersten Interview mit der TT.

„Geschichten al dente“ ist in einer gebundenen Ausgabe mit 80 Seiten und der ISBN-Nummer 978-3-99087-547-6 im Self-Publishing-Verlag story.one erschienen. Das Büchlein gibt es im stationären Handel sowie in diversen Online-Shops. Aber auch eine direkte Anfrage bei Andreas Unterberger unter www.kreativeseite.com/buch ist jederzeit möglich. (mm)


Kommentieren


Schlagworte