Alkoholisierter Raser bei Unfall im Alpbachtal verletzt

Zu schnell und alkoholisiert war ein 34-jähriger Pole Dienstagabend unterwegs. Er geriet über den Fahrbahnrand hinaus. Das Auto kippte auf die Seite.

  • Artikel
Das Auto blieb auf der Seite liegen, der Fahrer konnte sich selbst befreien, wurde bei dem Unfall aber verletzt.
© ZOOM.TIROL

Reith im Alpbachtal – Alkohol am Steuer endete am Dienstag für einen 34-jährigen Polen in Reith im Alpbachtal im Krankenhaus.

Der Mann war gegen 20 Uhr mit dem Auto auf der Alpbacher Landesstraße (L5) Richtung Alpbachtal unterwegs. Zu schnell fuhr er dann in eine Rechtskurve und verlor dabei die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er fuhr über die Fahrbahnmitte auf den linken Fahrbahnrand. Das Auto geriet in seitliche Lage und kam letztlich auf der Beifahrerseite zum Liegen. Der 34-Jährige konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien.

Nachkommende Fahrzeuglenker setzten die Rettungskette in Gang. Der Pole wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Krankenhaus Schwaz eingeliefert. Ein durchgeführter Alkomattest ergab eine mittelstarke Alkoholisierung. (TT.com)

"Ice Road": 50x2 Karten für den Premieretag gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte