Verletzte Wanderin in Osttirol mit Hubschrauber von Hütte geborgen

Die Frau war am Dienstag beim Abstieg zur Eisseehütte ausgerutscht und hatte sich am Knöchel verletzt. Über Nacht wurde die Schwellung so stark, dass sie einen Notruf absetzte.

  • Artikel

Prägraten – Mit dem Rettungshubschrauber musste am Mittwoch eine 50-Jährige von der Eisseehütte in Prägraten geborgen werden. Die Frau war tags zuvor in der Venediger Gruppe über den Wandersteig vom Eissee in Richtung der Hütte gewandert. Sie rutschte auf dem grasigen Untergrund aus und verknöchelte sich. Die Deutsche konnte noch selbst zur Hütte absteigen.

Über Nacht schwoll jedoch der schwer verletzte Knöchel stark an. Mittwochfrüh setzte sie einen Notruf ab. Nach der Bergung wurde sie in das Krankenhaus Lienz geflogen und dort stationär aufgenommen. (TT.com)

"Ice Road": 50x2 Karten für den Premieretag gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte