73-Jährige verursachte als Geisterfahrerin Unfall auf A12 bei Imst

Ein Pkw, der der Frau ausweichen musste, stieß mit einem weiteren Fahrzeug zusammen. Die beiden Insassen wurden verletzt. Die Geisterfahrerin setzte ihre Fahrt fort.

  • Artikel
Eines der Unfallfahrzeuge. Es entstand erheblicher Sachschaden.
© Zeitungsfoto.at

Imst – Als Geisterfahrerin war am Freitagnachmittag eine 73-jährige Frau in Imst unterwegs. Die Frau fuhr gegen 18.10 Uhr von der Imsterberg Landesstraße in die falsche Richtung auf die A12 nach Osten. Ein Auto, das vorschriftsmäßig fuhr, kam der Geisterfahrerin entgegen und wich aus. Dabei stieß das Fahrzeug mit einem weiteren vorschriftsmäßig fahrenden Auto zusammen. Beide Fahrer, ein 63- und ein 79-jähriger Mann, wurden bei dem Unfall verletzt.

An den Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Die 73-jährige Geisterfahrerin setzte ihre Fahrt bis zur Einfahrt zum Westportal des Roppener Tunnels fort und blieb dort am Mittelstreifen stehen. Ihr wurde der Führerschein vorläufig abgenommen. Anzeigen folgen. (TT.com)


Schlagworte