Plus

In Wattens soll es wieder „müllern“

Valentino Müller war am Weg nach oben, bevor in Linz etwas Sand ins Karriere-Getriebe geriet. In Wattens will der Vorarlberger wieder aufblühen.

  • Artikel
  • Diskussion
Valentino Müller will mit Wattens am Sonntag gegen den LASK Grund zum Jubeln haben.
© Daniel Schoenherr

Von Tobias Waidhofer

Wattens – Man kann Valentino Müller aus Vorarlberg holen, aber den Vorarlberger nicht aus Valentino Müller. Obwohl der 21-Jährige die vergangenen zwei Jahre in Linz – und da vor allem bei den OÖ Juniors in der 2. Liga – verbrachte, bleibt der unnachahmliche „Gsi-Dialekt“ ein Markenzeichen des Mittelfeldmannes.


Kommentieren


Schlagworte