Ironbike Ischgl fest in Schweizer Hand: Sechster Streich von Urs Huber

Bei der 26. Auflage des Ischgl Ironbike schlugen die Favoriten auf der längsten Strecke. Daniel Federspiel war der beste Österreicher.

  • Artikel
  • Diskussion
Aller guten Dinge sind sechs: Urs Huber machte das halbe Ironman-Dutzend voll.
© Zangerl

Von Toni Zangerl

Ischgl – Mit Favoritensiegen der Eidgenossen endete am Samstag der Marathonbewerb des 26. Ischgl Ironbike im Tiroler Oberland: Urs Huber gelang sein bereits sechster Streich, Landsfrau Ariane Lüthi dominierte bei den Damen auf der Hard-Distanz (76,8 km, 3700 Höhenmeter).

Glänzend disponiert war dabei einmal mehr Daniel Federspiel. Der Oberländer landete als bester Österreicher in der Hard-Distanz an 16. Stelle, 22,04 Minuten hinter Sieger Huber.

Daniel Federspiel war als 16. der beste Österreicher in der höchsten Kategorie des Ironbike-Marathons.
© Zangerl

Die Siege auf der Medium-Distanz (49,7/2100) gingen an Noah Leschewski (GER) und Tinetta Strimer (SUI), die Light-Distanz (29,6/849) gewannen Luca Hertner (GER) und Paulina Spindler (GER). 1168 Teilnehmer waren gemeldet, insgesamt kamen 930 Fahrer auch ins Ziel.

Die Gesamtsiege des UCI Stage-Race S1 (Einzelzeitfahren, Alpenhaustrophy, Shorttrack und Marathon), wo es um Punkte für die Weltrangliste ging, sicherten sich in der Eliteklasse Sascha Weber vom Team Trek Vaude Ötztal (GER) und Urban Kelsey (USA).

Ironbike Ischgl

Marathon Hard, Herren: 1. Urs Huber (SUI) 3:53,41, 2. Marco Rebagliati (ITA) 3:54,15, 3. Frans Claes (BEL) 3:54,20. Damen: 1. Ariane Lüthi (SUI) 5:00,37, 2. Adelheid Morath (GER) 5:00,52, 3. Kelsey Urban (USA) 5:01,00.

Medium Herren: 1. Noah Laschweski (GER) 2:28,18. Damen: 1. Tinetta Strimer (SUI) 2:57,59).

Light Herren: 1. Luca Hertner (GER) 1:10,06. Damen: 1. Paulina Spindler (GER) 1:25,39, 2. Julia Agerer (AUT) 1:13,30, 3. Bettina Jehle (AUT) 1:35,26.

UCI Stage-Race Herren: 1. Sascha Weber (GER), 2. Urs Huber (SUI), 3. Marco Rebagliati ITA). Damen: 1. Kelsey Urban, 2. Vera Looser (SUI), 3. Angelika Tazreiter (AUT).

Stage-Race Sportklasse Herren: 1. Dominik Schranz (AUT). Damen: 1. Bianca Somavilla (AUT).

In der Sportklasse siegten Dominik Schranz aus Tösens, seines Zeichens zweifacher Sieger des RATA (Race across the Alps) in Nauders, und Bianca Somavilla aus Fulpmes.

Mit dem Marathon gingen vier Tage voller Mountainbike-Sport zu Ende. Doch nicht nur die zahlreichen Weltklasse-Akteure prägten diese 26. Auflage in Ischgl. Für große Begeisterung sorgte am Freitag auch die Kids-Trophy, bei der 90 Kids ihre Begabung demonstrierten.


Kommentieren


Schlagworte