Meisterehren für Enkner und Hercog am Hechtsee

  • Artikel
  • Diskussion
Die Oberperferin Lena Opatril holte bei den Österreichischen Freiwasser-Meisterschaften über fünf Kilometer Silber.
© gepa

Kufstein – Nach ihren Siegen am Freitag über die olympische 10-Kilometer-Distanz gewannen die beiden EM-Teilnehmer Johanna Enkner aus Oberösterreich sowie und Jan Hercog aus der Steiermark die Titel bei den österreichischen „Open Water“-Meisterschaften am Hechtsee über fünf Kilometer. Enkner siegte in einer Zeit von 58:05,5 Minuten vor der Oberperferin Lena Opatril (SC IKB Innsbruck), die sich damit auch den Tiroler Meistertitel sowie jenen bei den Juniorinnen (Jahrgang 1998 bis 2007 im Freiwasser-Schwimmen) sicherte. Rang drei ging an die Zilllertalerin Tabea Huys (Make It Happen Swim). Hercog (USC Graz) setzte sich indes in 56:38,2 vor dem Mexikaner Maximiliano Strehlke durch. Tiroler Meister wurde auf Rang sieben Lucas Keller (SC Innsbruck), der sich auch den Junioren-Meistertitel krallte. Im Teambewerb setzten sich ebenfalls die Innsbrucker mit den Geschwistern Leon und Lena Opatril sowie Maria Eder und Luis Kurz durch. Auf Rang zwei landete der USC Graz vor dem Schwimmverein FK Spittal. Der TWV wurde Sechster. (rost)


Kommentieren


Schlagworte