Kleinkind steckte in Mayrhofen mit Fingern in Badewannenabfluss fest

  • Artikel

Mayrhofen – In einer misslichen Lage ist am Samstag einer Zweijährigen in Mayrhofen geholfen worden. Laut Polizei griff das Kleinkind gegen 17.25 Uhr beim Baden in einer Wanne mit Zeigefinger, Mittelfinger und Ringfinger in den Abfluss und blieb dort im Rohr stecken. Da die Kleine nicht mehr ohne Hilfsmittel befreit werden konnte, wandten sich die Eltern an Feuerwehr und Rettung. Mit vereinten Kräften wurde das Kind letztlich befreit.

Die Freiwillige Feuerwehr Mayrhofen konnte demnach mit technischen Hilfsmitteln den Abfluss rasch aus der Badewanne heraustrennen und das Kind der Rettung übergeben. Im Rettungsfahrzeug wurde der Abfluss im Gesamten von den Fingern entfernt. Die Zweijährige wurde durch den Unfall leicht verletzt und zur Beobachtung in das Landeskrankenhaus Innsbruck gebracht. (TT.com)


Schlagworte