Plus

Corona-Impfung und Frauengesundheit: Nur keine Panik vor dem Stich

Junge Frauen sind besonders skeptisch, wenn es um eine Corona-Impfung geht. Gynäkologin Bettina Toth räumt mit Impfmythen auf.

  • Artikel
  • Diskussion
„Die Corona-Impfung macht genauso wenig unfruchtbar wie ein Schnupfen“, sagt Bettina Toth.
© iStock

1) Viele Frauen berichten über Zyklusunregelmäßigkeiten nach der Corona-Impfung. Was hat es damit auf sich?

Jede Impfung löst eine Immunreaktion aus, da sich das Immunsystem mit dem Virus bzw. den Viruspartikeln auseinandersetzt, auch wenn es eine abgeschwächte Form davon ist. Das ist nicht schlimm und wir beobachten das übrigens auch bei anderen Infektionskrankheiten, wie etwa der Grippe. Das Immunsystem wird stimuliert und die Prozesse, die dabei im Körper ablaufen, können dazu führen, dass sich zum Beispiel die Periode verschiebt. Abgesehen davon kann auch ein Körpertemperaturanstieg bzw. Fieber Veränderungen mit sich bringen, die zu Zyklusunregelmäßigkeiten führen.

2) Es gibt Befürchtungen, dass die Impfung gegen Covid-19 die Fruchtbarkeit negativ beeinflussen kann. Wie ist der derzeitige Forschungsstand dazu?


Kommentieren


Schlagworte