Plus

Stau-Frust auf der B169: Per Rad gleich schnell ins Zillertal wie mit dem Auto

Für Zillertaler Pendler ist der regenreiche Sommer zur Stauzeit auf der B169 geworden. Ein Schwendauer schildert frustriert sein Verkehrsleid.

  • Artikel
  • Diskussion (4)
Markus Oberarzbacher radelt zur Arbeit.
© Oberarzbacher

Von Angela Dähling

Schwendau – Markus Oberarzbacher ist einer von Tausenden Pendlern, die tagtäglich vom Zillertal aus mit dem Auto ins Inntal zur Arbeit fahren. Und damit ist der Schwendauer auch einer, der vor allem in den letzten Wochen nahezu tagtäglich im Stau stand. Denn mit der Rückkehr der Touristen folgte auch die Blockabfertigung am Brettfalltunnel.

„Ich bin frustriert und enttäuscht, was uns Zillertalern, die talauswärts pendeln, zugemutet wird. Denn leider ist bis jetzt außer viel heißer Luft nichts passiert, um die Situation zu verbessern“, macht Oberarzbacher seinem Ärger Luft und schildert, wie so eine Autofahrt ausschaut.


Kommentieren


Schlagworte