Plus

Die verjüngten Kitzbüheler Adler landeten wieder auf dem Eis

Die Adler Kitzbühel verordneten sich für die neue Saison in der Alps Hockey League eine Verjüngungskur. Präsident Volker Zeh setzt auf Kooperation mit Unterländer Vereinen und freut sich aufs Red Bulls Salute.

  • Artikel
  • Diskussion
Salzburg mit Alexander Pallestrang kämpft beim RB Salute um den Titel, im Vorjahr feierte der KAC einen 2:1-Finalsieg gegen München.
© Red Bulls Salute

Von Benjamin Kiechl

Kitzbühel – Für Volker Zeh kann es im August gar nicht kalt genug sein. Der Präsident des EC Kitzbühel zeigt sich rund 140 Tage nach dem vorzeitigen Saison-Aus gegen Laibach (18. März) bestens gelaunt und voller Vorfreude auf die neue Saison in der Alps Hockey League. Seit 5. August wird unter dem Kommando von Headcoach Charles Franzen wieder trainiert, am Montag ging es im Sportpark Kitzbühel erstmals wieder aufs Eis.


Kommentieren


Schlagworte