Sechs Bürgermeister geben im Bezirk Schwaz die Führung ab

  • Artikel
  • Diskussion

Schwaz – „Mindestens sechs Bürgermeister im Bezirk Schwaz werden bei den Gemeinderatswahlen 2022 nicht mehr antreten“, verkündete VP-Bezirksparteiobmann NR Hermann Gahr gestern beim Sommergespräch mit LH Günther Platter im Museum der Völker. Laut Gahr werden die Bürgermeister von Wiesing, Hart, Eben, Achenkirch, Hippach und Hainzenberg ausscheiden. Ein, zwei weitere seien sich noch nicht sicher. In 35 von den 39 Bezirksgemeinden könne man den Gemeindechef derzeit dem bürgerlichen Lager zuordnen. „Wir brauchen Leute, die in den Gemeinden Verantwortung übernehmen. Wir müssten jünger und weiblicher in der Gemeindepolitik werden“, erklärte Gahr, der sich in jeder Gemeinde einen Jugendvertreter wünscht.

LH Günther Platter verwies auf einen erfolgreichen Verlauf der Impfaktion in der EU-Modellregion Schwaz. Dass niemand mit Covid im Schwazer Spital liege, sei ein Zeichen für die Wirksamkeit der Impfung. Auf Berichte aus Israel angesprochen, laut denen ein Großteil derer, die mit schweren Verläufen im Spital liegen, mehrfach Geimpfte seien, meinte Platter, die Zahlen in Österreich sprächen eine andere Sprache. Impfen sei das einzige verlässliche Mittel. Sorgen macht sich Platter um den sozialen Frieden, weil die Pandemie zu einem Bruch in der Gesellschaft geführt habe. (ad)


Kommentieren


Schlagworte