Plus

Drohnen im Hochgebirge: Fliegende Ruhestörer am Berg

Bei der Landesumweltanwaltschaft beschweren sich immer mehr Wanderer über Drohnen im Hochgebirge. Ob diese in den Schutzgebieten verboten sind, ist eine Wissenschaft für sich.

  • Artikel
  • Diskussion
Durch Drohnen kann es zu Störungen von Wildtieren kommen.
© iStock

Von Angela Dähling

Innsbruck – Drohnenflüge werden im Hochgebirge zu einem wachsenden Problem. Darauf macht jetzt die Tiroler Landesumweltanwaltschaft aufmerksam. „Seit den letzten zwei Jahren bekommen wir vermehrt Schreiben und auch Anzeigen von Privatpersonen, die auf Drohnenflüge in der großteils unberührten Natur hinweisen – vor allem im Hochgebirge. Sie stehen den Flugbewegungen schon aus Lärmgründen ablehnend gegenüber und ersuchen uns in der Landesumweltanwaltschaft daher, diese Praktiken zu beenden“, sagt Walter Tschon, stv. Landesumweltanwalt.


Kommentieren


Schlagworte