38-Jährige in Niederösterreich mit Schnitt- und Stichwunden gefunden

Laut Polizei wurde nach der Bluttat in Breitenfurt im Bezirk Mödling ein Mann ausgeforscht, der in Zusammenhang mit den Verletzungen stehen könnte.

  • Artikel

Breitenfurt – Eine 38-Jährige ist Freitagabend in Breitenfurt (Bezirk Mödling) mit Stich- und Schnittverletzungen aufgefunden worden. Zeugen verständigten die Einsatzkräfte, die Frau wurde ins Universitätsklinikum St. Pölten gebracht. Das Landeskriminalamt (Bereich Leib und Leben) ermittelt, teilte Raimund Schwaigerlehner von der Landespolizeidirektion NÖ am Samstag mit. Laut dem Sprecher wurde ein Mann ausgeforscht, der in Zusammenhang mit den Verletzungen stehen könnte.

Die Frau wurden am Freitag gegen 19.00 Uhr in einem Auto entdeckt. „Ihre Angaben waren wegen der Verletzungen und ihres psychischen Zustandes vage“, sagte der Sprecher. Ermittlungen zu den Hintergründen und den Umständen, wie es zu den Wunden kam, waren im Samstag im Laufen. Auch die Spurenauswertung war im Gange. „Mit Ergebnissen ist nicht vor Montag zu rechnen“, teilte Schwaigerlehner mit. (APA)

"Ice Road": 50x2 Karten für den Premieretag gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte