Brand im Stiegenhaus: Hotelmitarbeiter kämpften in Innsbruck gegen Flammen

Am Sonntagabend waren aus noch nicht geklärter Ursache Textilien, die im Stiegenhaus eines Hotels gelagert waren, in Brand geraten.

  • Artikel

Innsbruck – Mit Handfeuerlöschern kämpften Mitarbeiter eines Innsbrucker Hotels am Sonntagabend gegen einen Brand bis die Berufsfeuerwehr eintraf. Gegen 20 Uhr hatte laut Polizei eine größere Menge Textilien, die im Stiegenhaus gelagert waren, Feuer gefangen. Die Männer der Berufsfeuerwehr konnten den Brand schließlich löschen. Verletzt wurde niemand. Die Brandursache sowie die Höhe des Sachschadens sind noch nicht bekannt. (TT.com)


Schlagworte