Uli Brée dreht „Aus die Maus“: Trauerarbeit mit Tierbesitzern

  • Artikel
  • Diskussion
Nina Proll und Uli Brée drehen derzei­t in Tirol.
© Servus TV

Innsbruck – Dass er ins Regiefach wechseln will, kündigte Drehbuchautor Uli Brée bereits Anfang des Jahres im TT-Interview an. Inzwischen hat der „Vorstadtweiber“-Schöpfer seinen ersten Drehtag auf dem Regiestuhl hinter sich. Die von ihm verfasste Comedy-Serie „Aus die Maus“ wird noch bis Ende September im Tiroler Oberland und Innsbruck gedreht. Zunächst sind acht Folgen geplant, die bereits Ende 2021 beim Privatsender ServusTV ausgestrahlt werden sollen.

Sie handeln von einer ehemaligen Seifenopern-Darstellerin, die sich widerwillig als Tierbestatterin versucht. Die Hauptrolle spielt Nina Proll. In jeder Episode trifft sie auf andere tierische Trauerfälle. „‚Aus die Maus‘ ist lustig, berührend, ganz nah am Leben und immer mit einem Hauch Lebensweisheit versehen“, sagt Neo-Regisseur Brée, der die Serie mit seiner Produktionsfirma Triworx auch produziert. Die Gastrollen sind prominent besetzt: Unter anderem Maria Furtwängler, Gregor Bloéb, Ralf Bauer, Dietmar Mössmer und Martin Leutgeb stehen für „Aus die Maus“ vor der Kamera. (jole)

"Ice Road": 50x2 Karten für den Premieretag gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte