Plus

Mit Rückenwind vom Zuckerhut: Gardos träumt von erneuter Medaille

Krisztian Gardos ist einer von vier Tiroler Athleten bei den Paralympics in Tokio. Bei seiner Premiere 2016 in Rio zeigte der 46-Jährige mit Bronze auf. Auch diesmal träumt er von einer Medaille im Tischtennis.

  • Artikel
  • Diskussion
Fokussiert bereitete sich Krisztian Gardos auf Tokio vor: „Ich blende alles Negative rundherum aus.“
© gepa

Von Benjamin Kiechl

Tokio – Bei Krisztian Gardos herrscht Aufbruchsstimmung. Gestern Montag ging es für Österreichs Medaillenhoffnung bei den Paralympics zum Flughafen, nach der Landung heute und bis zum ersten Training heißt es akklimatisieren. „Wichtig ist, dass man mit der Zeitumstellung gleich zurechtkommt“, erzählte der 46-Jährige, der seine zweiten Paralympics bestreitet. Bei den Spielen in Rio 2016 glänzte Gardos mit Bronze.


Kommentieren


Schlagworte