Schachmatt: Innsbruck lädt zum 5. Chess Festival

  • Artikel
  • Diskussion
An insgesamt fünf Standorten (wie hier bei der Blitz Trophy im Sillpark) werden über 500 Schachspieler um Titel und Preisgeld kämpfen.
© CFI

Innsbruck – Für neun Tage wird Innsbruck ab Freitag zum Nabel der nationalen Schach-Szene mit mehr als 500 Spielern, was einen Teilnehmerrekord bedeutet. Beim fünften Chess Festival Innsbruck (21.–29. August) werden ebenso die Tiroler wie österreichischen Meistertitel vergeben, dazu geht es um insgesamt 21.000 Euro Preisgeld. Dabei wird aufgrund der hohen Anzahl von Partien gleich an fünf Stationen quer durch Innsbruck gespielt.

Im Congress (Saal Brüssel) werden die A-Open (Elo-Zahl ab 2000 Punkte) ausgetragen, im Haus der Begegnung sind die B-Open (bis 2000) geplant. Der C-Open-Bewerb (unter 1500) findet im Hotel Congress statt – daneben gibt es die im Einkaufszentrum Sillpark angesiedelte Blitz Trophy sowie das GM Simultan im Casino Innsbruck, wo gegen einen Großmeister angetreten wird.

Im Vorjahr waren trotz der Corona-Pandemie 362 Schachspieler aus mehr als 20 Nationen mit dabei. Der damalige Rekord soll heuer locker überboten werden. (rost)

"Ice Road": 50x2 Karten für den Premieretag gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte