Sprachsalz: Festtage des virtuellen Vorlesens

Nicolas Mahler, Jon Fosse und Camille Kouchner schalten sich bei Sprachsalz zu.

  • Artikel
  • Diskussion
Camille Kouchner.
© Seuil/Roscot

Hall –Mit „Die große Familie“ legte Camille Kouchner Anfang des Jahres ein Buch vor, dem in Frankreichs Hautevolee ein Beben sondergleichen folgte. Kouchner warf ihrem Stiefvater Oliver Duhamel – Jurist, Politberater, TV-Persönlichkeit – jahrelangen sexuellen Missbrauch vor. „Die große Familie“ ist mehr als ein #MeToo-Buch: ein großes Sittengemälde über Macht, Mitwissen und Vertuschung.

Kouchner ist eine der internationalen AutorInnen, die beim 19. Sprachsalz-Festival zu Gast sind. Es findet auch heuer digital statt. Eröffnet wird es am 10. September, 19 Uhr, mit einer Lesung von Hanno Millesi. Weitere virtuelle Vorleser sind: Dramatiker Jon Fosse, Comickünstler Nicolas Mahler, Pulitzer-Preisträger Michael Chabon und die japanische Autorin Yoko Ogawa. Christian Yeti Beirer geht am 11. September ab 14.40 Uhr mit einem Kinderprogramm (ab 8 Jahren) online. (jole)

📚 Sprachsalz – Digital Edition. Von 10. bis 12. September. www.sprachsalz.com


Kommentieren


Schlagworte