Plus

Endlosschleife Corona-Entschädigungen: Der Rückstau dauert an

Unterschiedliche Angaben von Bund und Land zu Epidemiegesetz-Anträgen. Für Hauser (FP) „Fiasko“.

  • Artikel
  • Diskussion
Zu Beginn der Epidemie und des ersten Lockdowns musste alles ganz schnell gehen – die Entschädigungszahlungen ziehen sich umso mehr.
© imago

Von Manfred Mitterwachauer

Wien, Innsbruck – Von einer raschen und unbürokratischen Abwicklung der Entschädigungsanträge gemäß Epidemiegesetz aus den Anfängen der Corona-Pandemie kann schon lange keine Rede mehr sein. Mehrfach hat die TT bereits über die nur tröpfelnden Auszahlungen für jene Betriebe berichtet, die damals behördlicherseits auf Basis dieses Gesetzes geschlossen worden waren, ebenso auch für Beschäftigte mit Absonderungsbescheid. Beide nur für einen gewissen Zeitraum.


Kommentieren


Schlagworte