Plus

8 Millionen Euro für umstrittenen Testanbieter in Tirol

288.000 Antigen-Tests hat die in die Schlagzeilen geratene Ärzte Betriebs GmbH durchgeführt. Markus Sint (Liste Fritz) kritisiert mangelnde Kontrollen.

  • Artikel
  • Diskussion (2)
Rund um die Antigentests der Ärztezentrum Betriebs GmbH. gab es im Mai große Aufregung, die Staatsanwaltschaft ermittelt.
© AFP

Von Peter Nindler

Innsbruck – Der Wirbel war groß, im Mai brach das Land die Zusammenarbeit mit der Ärztezentrum Betriebs GmbH ab, die Antigentests durchgeführt hatte. „Nach derzeitigem Kenntnisstand war das dortige Personal zwar befugt, die Abstriche und Testungen durchzuführen und zu bestätigten. Allerdings erfüllt dieser Testanbieter nicht die organisatorischen Voraussetzungen, um die Tests mit dem Land Tirol abrechnen zu können“, hieß es damals vom Land.

Doch auch an den Tests gab es heftige Kritik, nachdem der Ötztaler Blogger Markus Wilhelm Videos veröffentlicht hatte. Offensichtlich wurden „Superschnelltests“ abgeliefert. So sollen die Testergebnisse nicht – wie empfohlen – nach 15 Minuten vorgelegen sein, sondern schon nach zwei Minuten und sogar noch schneller.


Kommentieren


Schlagworte