Festival-Pärchen verlobte sich am leeren Frequency-Gelände

Dort, wo vor sechs Jahren alles begann, wurde am Wochenende statt einem Zelt ein neues Kapitel aufgeschlagen: Auf dem leeren Frequency-Festivalgelände machte ein junger Mann seiner Freundin einen Heiratsantrag.

  • Artikel
  • Diskussion
Sie hat Ja gesagt! Thomas und Sarah haben sich am leeren Festivalgelände verlobt.
© Facebook/Frequency

St. Pölten – Obwohl das Frequency in St. Pölten am Wochenende Corona-bedingt ins Wasser gefallen ist, gab es auf dem Areal im VAZ St. Pöten etwas zu feiern: Ein junges Paar hat sich verlobt, berichtete die NXP Veranstaltungsbetriebs GmbH in einer Aussendung.

Demnach hatten Thomas und Sarah einander vor sechs Jahren beim Frequency kennen und lieben gelernt. Bei der diesjährigen Auflage des Festivals wollte Thomas um die Hand seiner Freundin anhalten.

Der Ausfall machte ihm jedoch einen Strich durch die Rechnung – ein „Plan B“ war gefragt. Mit Unterstützung von seinem Freund Alex und Thomas Hiermayer von NXP baute er das „Setting“ aus 2015 originalgetreu nach: Campingtisch, Campingsessel, Pavillon, Lautsprecher, ein „Flunkyball“-Feld und nicht zuletzt der Lieblings-Festival-Becher seiner Freundin. Dass die junge Frau die alles entscheidende Frage mit „Ja“ beantwortete, war wohl keine große Überraschung. (TT.com)


Kommentieren


Schlagworte