Coli-Bakterien machen Leitungswasser in Grinzens ungenießbar

  • Artikel
  • Diskussion
Symbolfoto.
© imago

Grinzens – Das Leitungswasser in Grinzens sollte derzeit nicht getrunken werden. Im Rahmen einer routinemäßig durchgeführten Leitungswasserüberprüfung vergangene Woche wurden coliforme Bakterien und Enterokokken nachgewiesen. Das Wasser sollte deshalb abgekocht werden (Siedetemperatur drei Minuten lang aufrechterhalten). Die Ursache der Verunreinigung dürfte in den vergangenen Unwettern mit heftigen Niederschlägen liegen.

Laut Bürgermeister Anton Bucher wurden die belasteten Quellen bereits ausgeleitet. „Bis das Wasser durchgereinigt ist, dauert es einige Tage“, erklärt Bucher. Am Montag wurden nochmals Proben zur Wasseruntersuchung genommen, das Ergebnis sollte spätestens morgen vorliegen. (dd)

"Ice Road": 50x2 Karten für den Premieretag gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte