Neues Heft für Kinder: Mit Gamsi ins Museum Kitzbühel

Marianne Erber und Hannah Eberl haben für Kinder anlässlich der 750-Jahr-Stadterhebungsfeier ein Heft für den Museumsbesuch in Kitzbühel gestaltet.

  • Artikel
  • Diskussion
Das Begleitheft für Kinder ist kostenlos im Museum erhältlich und kann auch auf der Website des Museums heruntergeladen werden.
© alpinguin

Kitzbühel – Noch bis 3. Oktober läuft die große Sonderausstellung „Legenden und Leidenschaften“ anlässlich 750 Jahre Stadt Kitzbühel im Museum. Ein umfassend historisches Thema, wofür Kinder nicht ganz so leicht zu begeistern sind. Um den jungen Besucherinnen und Besuchern die Geschichte ihrer Stadt spielerisch näherzubringen, hilft ab sofort Gamsi mit. Die Gams aus den Kitzbüheler Bergen begleitet in einem von Marianne Erber und Hannah Eberl liebevoll gestalteten Heft durch die Jahrhunderte.

Spielerisch erzählt Gamsi die Geschichte Kitzbühels von der Stadterhebung im Jahr 1271 über die Ära Kaiser Maximilians, die bayerische Herrschaft zur Zeit Napoleons bis zum heutigen Tourismusort. Für Abwechslung und Auflockerung sorgen knifflige Rätselfragen (Findest du das Pergament der Stadterhebung? Wo hängt das Bild mit dem Herzog, der Kitzbühel zur Stadt erhoben hat?) und Aufgaben, in denen die Kinder ihrer Kreativität freien Lauf lassen können (Wie würdest du das Wappen für Kitzbühel gestalten?).

Hannah Eberl und Marianne Erber war es ein großes Anliegen, ein spezielles Angebot für Kinder zu kreieren: „Gerade bei dem Thema ,750 Jahre Stadt Kitzbühel‘ ist es uns wichtig, Kinder und Eltern als eine weitere Besuchergruppe zu erreichen. Das Heft soll ein erster Schritt sein. Wenn das Konzept Gamsi funktioniert, kann es ausgebaut und auf weitere Sonder- und die Dauerausstellungen ausgeweitet werden“, sagt Erber und verspricht allen Kindern: „Gamsi führt euch nicht nur durch die verschiedenen Räume und Themen der Ausstellung, sondern hat auch in jedem Raum ein Spiel oder ein Rätsel parat.“ Wer seine eigenen Buntstifte mitbringt, hat noch mehr Spaß.

Der Eintritt ins Museum ist für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre frei, Erwachsene zahlen 7,50 Euro. Das Museum ist täglich von 10 bis 17 Uhr geöffnet, donnerstags bis 20 Uhr.

Mehr als 40 interessierte Kitzbüheler und zahlreiche Gäste nahmen kürzlich an der Stadtführung im Rahmen des 750-Jahr-Jubiläums teil. Harald Rupert lud zu einem interessanten Vortrag mit Rundgang zum Pfleghofturm, in den Museumsturm, zum Turm der Katharinenkirche, zur Pfarrkirche sowie in den „Turm im Turm“ in der Liebfrauenkirche mit Blick zur Evangelischen Kirche und zum Pulverturm.

Der nächste Programmpunkt ist die „Silent Disco 750“ am 4. September von 19 bis 23 Uhr im Arkadenhof der Bezirkshauptmannschaft Kitzbühel. (mm, TT)


Kommentieren


Schlagworte