Plus

Fachkräftemangel im Tourismus: Verkauft sich Tirol zu billig?

Ja, sagen viele. Jetzt fordert sogar die Wirtschaftskammer bessere Löhne für Koch, Kellner & Co., aber auch höhere Preise für Zimmer und Gastro. Der Tourismus in der Jobkrise.

  • Artikel
  • Diskussion (23)
Manche Hoteliers müssen Kapazitäten kürzen, weil das Personal fehlt. Die Covid-Krise hat die Situation verschärft.
© APA

Von Anita Heubacher

Innsbruck – „Wir lassen heuer erstmals vom 23. bis 26. Dezember zu, verzichten auf den Umsatz und schenken unseren Mitarbeitern Weihnachten“, sagt Irene Auer. Ihr Naturhotel in Längenfeld hat fünf Sterne, ist ganzjährig geöffnet und es hält den Preis. 185 Euro pro Person und Tag kostet das günstigste Zimmer samt Verwöhnpension.


Kommentieren


Schlagworte