Plus

Gelingt der WSG der erste Sieg? Mit drei Punkten in die Länderspiel-Pause

Die WSG Tirol blickt am Samstag (17 Uhr) dem letzten Spiel vor der Team-Pause entgegen. In Klagenfurt soll der Groschen fallen.

  • Artikel
  • Diskussion (2)
Roland Hattenberger (l.) – einer der letzten Wattens-Spieler im Nationalteam. Bis Zan Rogelj kam ...
© imago

Von Florian Madl

Wattens – Manfred Gombasch, Günther Rinker, Roland Hattenberger, Peter und Friedl Koncilia – die Liste der sportlichen Ausnahmekönner, die in ihrer Wattener Zeit ins österreichische Fußball-Nationalteam einberufen wurden, ist zwar nicht kurz, aber doch ein wenig verstaubt: Sie entstammt den 70er-Jahren. Bis Zan Rogelj kam, der vor dem anstehenden Länderspiel-Triple der Slowenen gegen die Slowakei, Malta und Kroatien vor seinem zweiten Länderspiel steht. „Man kann sagen, dass ein Traum wahr wurde“, grinste der 21-Jährige bei der gestrigen Pressekonferenz im Gernot-Langes-Stadion übers ganze Gesicht.


Kommentieren


Schlagworte