Ingeborg Freudenthaler: Eine starke Frau kommt als Zeitzeugin

  • Artikel
  • Diskussion
Zeitzeugen-Gespräch mit Ingeborg Freudenthaler.
© Birgit Pichler

Innsbruck – Mit der Gesprächsreihe ,,Zeitzeugen im Gespräch“ wurde eine eigene Form der Geschichtsschreibung entwickelt. Dabei werden Tiroler Persönlichkeiten vorgestellt und porträtiert, die in den unterschiedlichsten Bereichen Großes und Nachhaltiges geleistet haben und damit ihrer Zeit und dem Land Tirol einen Stempel aufgedrückt haben.

Nach dem Auftakt mit Gerhard Berger und der Corona-bedingten langen Zwangspause kann die nunmehr bereits 8. Serie der Zeitzeugen-Gespräche jetzt fortgesetzt werden. Am Mittwoch, den 8. September, begrüßt Starautor Bernhard Aichner diesmal Ingeborg Freudenthaler ab 19 Uhr im Innsbrucker Haus der Musik zum spannenden Gespräch. Freudenthaler ist erfolgreiche und von Bund und Land hoch dekorierte Entsorgungs-Unternehmerin, die gerade auch in der Tiroler Adlerrunde wiederholt mit pointierten politischen Aussagen und Kritik aufhorchen ließ. Gratis-Karten gibt es ab heute Montag im Haus der Musik, ein Einlass zur Veranstaltung ist aber nur mit 3-G-Nachweis möglich. (TT)

"Ice Road": 50x2 Karten für den Premieretag gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte