WM-Gold für Lindner, Bronze für Nagiller

  • Artikel
  • Diskussion
Erneut Weltmeisterin: Jasmin Lindner auf Dr. Doolittle.
© Fuchshumer

Von Sabine Hochschwarzer

Innsbruck, Budapest – Jasmin Lindner ist Weltmeisterin im Voltigieren. Die in Fiecht lebende Schwazerin holte sich gestern in Budapest nach 2016 erneut den Einzel-Titel. VRG-Pill/TU-Schwaz-Kollegin Eva Nagiller gewann im selben Bewerb die Bronzemedaille.

Schon zum Auftakt im Nationencup hatten die zwei Tirolerinnen mit der Gruppe aus Wildegg (OÖ) WM-Silber gewonnen, gestern legten sie noch nach – und hätten beinahe einen Doppelsieg gefeiert. Von Platz eins und zwei waren sie in ihre finalen Kürübungen gestartet. Ein Patzer am Ende ließ die Nattererin Nagiller, die mit Romana Hintner im „Pas de Deux“ Vierte gewesen war, noch zurück auf Rang drei rutschen. Den Jubel bei Tirols Voltigierern und ihren Loungeführern Klaus Haidacher und Nicole Voithofer vermochte dies aber nicht zu trüben. „Wir sind alle superhappy mit dem Ergebnis. Es ist alles so toll gelaufen“, strahlte Lindner. Jetzt werde gepackt, danach gegessen und erst zuhause dann so richtig gefeiert – auch mit Freund und Ex-Pas-de-Deux-Partner Lukas Wacha. Er hatte als einer der ersten Gratulanten geschrieben: „Wow. Einfach Wahnsinn!“


Kommentieren


Schlagworte