Plus

Karriereende mit WM-Gold: „Aufhören, wenn es am schönsten ist“

Gold bei den Weltmeisterschaften war ihr letzter großer Erfolg: Voltigiererin Lindner beendet demnächst ihre Karriere. Dem Reitsport bleibt die Tirolerin erhalten.

  • Artikel
  • Diskussion
Eine letzte Ehrenrunde bei der WM in Budapest: Die neue Einzel-Weltmeisterin Jasmin Lindner (hier mit Loungeführer Klaus Haidacher) verabschiedet sich demnächst vom Leistungssport Voltigieren.
© OEPS/Fuchshumer

Von Sabine Hochschwarzer

Innsbruck – Die Freudentränen nach dem WM-Sieg sind noch nicht getrocknet, da kommen schon andere hinzu: Österreichs erfolgreiche Voltigiererin Jasmin Lindner wird ihre Karriere beenden. „Es heißt ja, man solle aufhören, wenn es am schönsten ist. Ich denke, das war es jetzt“, sagt die Schwazerin. Ihre Stimme zittert.


Kommentieren


Schlagworte