Gleich zweimal stießen im Bezirk Kufstein Mopeds und ein Pkw zusammen

Binnen weniger Stunden kam es am Mittwoch gleich zweimal im Bezirk Kufstein zu Unfällen, bei denen ein Moped und ein Pkw zusammenstießen. In beiden Fällen wurden junge Mopedlenkerinnen verletzt.

  • Artikel

Radfeld, Oberndorf – Bei zwei Zusammenstößen zwischen Autos und Mopeds sind am Mittwoch in Tirol mehrere Menschen verletzt worden.

Gegen 16.28 Uhr war ein 39-jähriger Österreicher mit seinem Pkw in Radfeld auf der alten Bundesstraße unterwegs. Der Man fuhr in Richtung Torbogen des Bezirksgerichts Rattenberg. Gleichzeitig lenkte eine Österreicherin ihr Moped im sogenannten "Fischergassl" nach Süden. Die 17-Jährige hatte eine 14-Jährige mit sich auf dem Moped. Die Jugendliche bog dann in die alte Bundesstraße ein und stieß mit dem Pkw zusammen. Die Mopedlenkerin wurde auf die Windschutzscheibe des Pkw geschleudert. Das Moped blieb auf einer Grünfläche zum Liege.

Die 17-Jährige wurde schwer, ihre Beifahrerin leicht verletzt. Die beiden Mädchen wurden ins Krankenhaus Kufstein gebracht. Die beiden Fahrzeuge wurden schwer beschädigt.

Ähnliches ereignete sich wenig später in Oberndorf. Eine Österreicherin (59) fuhr auf der Wildbichler Straße von Ebbs in Richtung Oberndorf. Bei einer Firma wollte die Frau nach rechts einbiegen. Eine 15-Jährige, die mit ihrem Moped hinter der Frau fuhr, bemerkte das zu spät. Sie versuchte noch, nach rechts auszuweichen. Beide Fahrzeuge fuhren somit in die gleiche Richtung und kollidierten ungebremst.

"Ice Road": 50x2 Karten für den Premieretag gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

Die Mopedlenkerin wurde ebenso wie ihre Beifahrerin (ebenfalls 15 Jahre alt) verletzt. Wie schwer, ist nicht bekannt. Die beiden wurden ins Krankenhaus Kufstein gebracht. Das Moped wurde bei dem Unfall zerstört, das Auto erheblich beschädigt. (TT.com)


Schlagworte