Langjähriger Fließer Bürgermeister geht als Ehrenbürger in die Polit-Pension

  • Artikel
  • Diskussion
23 Jahre lang war Hans-Peter Bock Bürgermeister in Fließ.
© Reichle

Fließ – Es ist ein besonderes Abschiedsgeschenk für Hans-Peter Bock. Der langjährige Bürgermeister von Fließ ist heuer in den politischen „Ruhestand“ getreten und hat die Leitung der Gemeinde in jüngere Hände gelegt. Nun wird ihm die höchste Auszeichnung auf kommunaler Ebene zuteil. Er wird am Freitag zum Ehrenbürger ernannt.

Die Entscheidung im Gemeinderat fiel bereits im Juli. Einstimmig sprachen sich damals die Mandatare aller Fraktionen für die Verleihung des Titels aus. „Es war klar, dass Hans-Peter nach so vielen Jahren im Gemeinderat und als Bürgermeister die Ehrenbürgerschaft bekommt“, sagt Bocks Nachfolger, Alexander Jäger, der den Antrag dazu eingebracht hatte. Bock war 1998 Dorfchef geworden. Der SPÖ-Politiker hatte 1980 erstmals für den Gemeinderat kandidiert. Gemeindepolitik sei seine große Leidenschaft, betonte er bei seinem Abschied. Außerdem war Bock viele Jahre Mitglied des Bundesrates und des Tiroler Landtags – unter anderem als SPÖ-Klubobmann. Nach 41 Jahren im Gemeinderat hatte Bock heuer das Amt vorzeitig übergeben. Bereits anlässlich der Neuwahl Jägers streute man dem Langzeitbürgermeister Rosen. Die Ehrenbürgerschaftsernennung findet morgen Freitag um 18 Uhr am Fließer Dorfplatz statt. (mr)


Kommentieren


Schlagworte