Plus

Steibl könnte gehen: Zeiten des Umbruchs in der Ischgler TVB-Führung

An der Spitze des Tourismusverbands Paznaun-Ischgl rumort es. Ein Geschäftsführer will den TVB verlassen, der andere könnte folgen.

  • Artikel
  • Diskussion (1)
In Ischgl steht man bereits in den Startlöchern vor der kommenden Wintersaison. Turbulent geht es aktuell hingegen an der Spitze des Tourismusverbandes zu.
© Thomas Böhm

Von Matthias Reichle

Ischgl – Die Gerüchteküche im Paznaun brodelt. Der Geschäftsführer des Tourismusverbandes, Andreas Steibl, soll zwangsbeurlaubt oder sogar gekündigt worden sein, auch sein Geschäftsführer-Kollege Dietmar Walser habe seinen Job hingeschmissen, heißt es derzeit hinter vorgehaltener Hand. „Wir erfahren nichts“, erklärt etwa ein Paznauner Touristiker. Wie er tappen derzeit viele um Dunkeln – dabei steht doch in der Tourismushochburg eine der wichtigsten Wintersaisonen in der Geschichte vor der Tür.

Was stimmt nun? An der Spitze des mächtigen Tourismusverbandes Paznaun-Ischgl dürfte derzeit einiges in Bewegung sein. Fix ist, dass Dietmar Walser, der seit 2005 im TVB arbeitet, zwar nicht gekündigt, aber schriftlich um einvernehmliche Auflösung seines Arbeitsvertrages angesucht hat.


Kommentieren


Schlagworte