Tödliches Bremsmanöver: 54-jähriger Motorradfahrer in Kitzbühel verunglückt

Das Abbremsen eines Pkw vor ihm zwang einen Motorradfahrer, ebenfalls in die Bremsen zu steigen. Er verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und stieß mit einem entgegenkommenden Lkw zusammen.

  • Artikel

Kitzbühel – Ein Motorradfahrer ist am Montag gegen 12.15 Uhr in Kitzbühel tödlich verunglückt. Der Deutsche war in Kitzbühel auf der Jochberger Straße in Richtung Aurach unterwegs. Ein Pkw-Lenker (80), der vor ihm fuhr, musste wegen starken Verkehraufkommens abbremsen. Das wiederum zwang den 54-jährigen Motorradfahrer, die Bremsen zu ziehen. Dabei verlor der Mann die Kontrolle über sein Fahrzeug.

Wie die Polizei beschreibt, kippte das Motorrad in Richtung Gegenfahrbahn. In diesem Moment passierte ein entgegenkommender Lkw, gelenkt von einem 46-Jährigen, die Unfallstelle. Der Motorradfahrer stieß im Bereich der hinteren Anhängerräder mit dem Lkw zusammen und verletzte sich dabei tödlich. (TT.com)

"Ice Road": 50x2 Karten für den Premieretag gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte