Plus

„Kein neuer Totalausfall“: Tiroler Tourismus will Stufenplan

Tirols Tourismus-Obmann Mario Gerber drängt die Politik zu Öffnung des Arbeitsmarkts und einer Verlängerung der 5-Prozent-Umsatzsteuer.

  • Artikel
  • Diskussion (5)
Einen weiteren Lockdown dürfe es keinesfalls geben, legen sich die Tiroler Tourismusvertreter fest. Die Politik solle klare Regeln vorlegen.
© Rachlé

Von Alois Vahrner

Innsbruck – Die aktuelle Stimmung im Tiroler Tourismus schwankt zwischen Optimismus wegen der zumindest teilweise gut laufenden Sommersaison und Besorgnis wegen der steigenden Corona-Infektionszahlen, sagt Gerber gegenüber der TT. Die bisherigen Sommer-Nächtigungszahlen liegen deutlich über jenen des Vorjahres (damals war aber die Saison auch erst im Juni gestartet), aber noch immer deutlich unter dem Vor-Corona-Jahr 2019. „Es gibt noch einige Luft nach oben“, sagt Gerber. Die Situation sei sehr unterschiedlich, zumal Gruppen- und Fernreisende sowie Kongresse noch immer vielfach fehlen.


Kommentieren


Schlagworte