Tischlerei brannte in Thaur, Nachbar rettete 67-jährigen Betreiber

Eine noch heiße Lötlampe setzte einen Holzschrank in Brand. Die Feuerwehr konnte die Flammen löschen, niemand wurde verletzt.

  • Artikel
Mit Atemschutzmasken löschten die Einsatzkräfte das Feuer.
© Zeitungsfoto.at

Thaur – In einer Tischlerei in Thaur kam es am Mittwochvormittag zu einem Brand, berichtet die Polizei. Ein Nachbar bemerkte gegen 11 Uhr den Rauch und alarmierte den 67-jährigen Betreiber, der gerade nicht anwesend war.

Der 67-Jährige betrat sofort die Werkstatt und sah, dass ein in der Ecke stehender Holzschrank brannte. Er ging in den ersten Stock, um nachzusehen, ob sich die Flammen bereits dorthin ausgebreitet hatten. Aufgrund der starken Rauchentwicklung konnte der Mann nicht mehr nach unten zurückkehren. Der Nachbar rettete den Tischler mit einer an der Fassade angelehnten Holzleiter. Er blieb unverletzt.

Verstaute Lötlampe aus Auslöser

Die Freiwilligen Feuerwehren Thaur und Rum rückten mit zwei Fahrzeugen, einer Drehleiter sowie etwa 25 Mann samt Atemschutzgeräten an und löschten den Brand. Im Gebäude entstand ein Schaden in noch unbekannter Höhe.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand hatte der 67-Jährige kurz vorher eine Lötlampe auf ihre Funktionstüchtigkeit getestet, die noch heiße Lampe im betreffenden Kasten verstaut und dann die Tischlerei verlassen. (TT.com)


Schlagworte