Autolenkerin (63) prallte in Weißenbach am Lech gegen Felswand

Die Frau erschrak und verriss das Lenkrad, sie war leicht alkoholisiert. Die Rettung brachte sie mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus.

  • Artikel
Der Wagen der 63-Jährigen wurde erheblich beschädigt.
© ZOOM.TIROL

Weißenbach am Lech – Mit leichten Verletzungen kam eine alkoholisierte Autofahrerin nach einem Unfall am Mittwoch im Außerfern davon. Laut Polizei war die 63-Jährige gegen 11.40 Uhr auf der B199 von Weißenbach am Lech kommend in Richtung Grän unterwegs. Bei Kilometer 2,8 sah sie nach eigenen Angaben einen Motorradfahrer im Gegenverkehr, erschrak und verriss das Lenkrad.

Sie prallte gegen eine Felswand und ihr Wagen überschlug sich. Zwei Zeugen des Unfalls traten die Windschutzscheibe ein, um die Frau zu befreien. Nach der Erstversorgung wurde die Leichtverletzte ins Krankenhaus Reutte eingeliefert. Ein Alkomattest zeigte eine leichte Alkoholisierung an. Am Auto entstand ein erheblicher Sachschaden. Die B199 wurde vorübergehend in beide Fahrtrichtungen gesperrt. (TT.com)


Schlagworte