Flammen im Motorraum: Brand bei Linienbus in Götzens endete glimpflich

Der Lenker bemerkte rechtzeitig den Rauch und forderte die Fahrgäste zum Aussteigen auf. Niemand wurde verletzt.

  • Artikel
Bis die Löscharbeiten abgeschlossen waren, musste der Verkehr wechselseitig angehalten werden.
© Zeitungsfoto.at

Götzens – Ein Linienbus brannte am Mittwochvormittag auf der L12 in Götzens, berichtet die Polizei. Kurz nach 10 Uhr bemerkte der Lenker bei Vellenberg, dass Rauch aus dem Motorraum aufstieg. Er forderte die Fahrgäste sofort auf, den Bus zu verlassen und begann mit Unterstützung zweier Zeugen, den Brand mithilfe von Feuerlöschern zu bekämpfen.

Die Freiwillige Feuerwehr Götzens konnte die Flammen in weiterer Folge rasch bekämpfen. Niemand wurde verletzt. Als Ursache wurde ein verschmortes Kabel in der Nähe des Motors festgestellt. Während der Löscharbeiten musste der Verkehr auf der L12 wechselseitig angehalten werden. (TT.com)

Die Freiwillige Feuerwehr Götzens löschte den Brand rasch.
© Zeitungsfoto.at

Schlagworte