Dolomitenmann ruft zum Härtetest: „Vier gewinnt“ für Extremsportler

Olympia-Starter und Weltmeister kämpfen am Samstag in Lienz um den Sieg beim 34. Red Bull Dolomitenmann.

  • Artikel
  • Diskussion
Mit fünf Disziplinensiegen in Serie ist der tschechische Kajakfahrer Lukas Kubrican einer der Dauerbrenner beim Dolomitenmann.
© Red Bull Photos/Kelemen

Von Roman Stelzl

Lienz – Der Slogan „Für die Härtesten unter der Sonne“ ist fast so populär wie der Dolomitenmann selbst – und auch wenn die Superlative über die Jahre hinweg bei immer mehr Events gesteigert wurden, so gibt es doch keinen sportlichen Vierkampf, der so viel Prestige mit sich bringt wie jener in Lienz.

Zum 34. Mal wird am Samstag (10 Uhr) der berüchtigte Mix aus Berglauf, Paragleiten, Mountainbiken und Kajakfahren in Osttirol ausgetragen. Nach den Sorgen rund um die Corona-Pandemie, die im Vorjahr zu einem Wechsel im Ablauf der Sportarten führte, soll dieses Mal mit 98 Teams wieder alles (so gut es geht) beim Alten sein.

Den Anfang machen die Läufer über gut zwölf Kilometer und satte 2000 Höhenmeter hinauf zum Kuhbodentörl auf 2441 Metern. Von dort geht es für die Paragleiter im Flug (sowie einer späten saftigen Sprinteinlage über 500 hm) weiter ins Dolomitenstadion. Auf 19 Kilometern warten auf die Mountainbiker bergauf 1600 hm vor der 13-km-Downhill-Strecke bis zur Übergabe an die Kajakfahrer. Diese laufen nach einer 6-km-Fahrt abschließend am Stadtplatz von Lienz im Ziel ein.

Nichts für schwache Nerven und vor allem nichts für schwache Arme und Beine. Dass die Herausforderung auch heuer wieder einen großen Reiz ausübt, zeigt das starke Starterfeld: Mit dem 39-jährigen Kolumbianer Héctor Páez León ist der Mountainbike-Marathon-Weltmeister ebenso am Start wie der Olympia-Dritte im Einer-Kajak, Hannes Aigner aus Deutschland. An Ex-Berglauf-Weltmeister Joseph Gray (USA) dürfte sich ein Großteil der Konkurrenz im Steilen die Zähne ausbeißen.

Es soll also wieder spannend werden – und über das freut sich die ganze Region. „Das ist neben dem Ski-Weltcup unsere touristisch wichtigste Veranstaltung. Und unserem Werner Grissmann (Initiator, Anm.) ist zu verdanken, dass es auch immer schönes Wetter gibt“, sagt TVB-Obmann Franz Theurl. Kostenlose Tickets gibt es nach einer Online-Registrierung auf www.redbulldolomitenmann.at

34. Dolomitenmann

Dolomitenmann in Lienz: Vierkampf Berglauf, Paragleiten, Mountainbike und Kajakfahren.

10 Uhr: Start.

11 Uhr: Skydive Team im Dolomitenstadion.

18.30: Champions Night in der RGO-Arena Lienz.


Kommentieren


Schlagworte