ORF Tirol: Mitterstieler hat die besten Karten als neue Landesdirektorin

  • Artikel
  • Diskussion
Esther Mitterstieler dürfte neue ORF-Landesdirektorin werden.
© APA/Punz

Innsbruck – Am nächsten Donnerstag, 16. September, bestellt der ORF-Stiftungsrat auf Vorschlag des designierten Generaldirektors Roland Weißmann die künftigen Direktorinnen und Direktoren der neun Landesstudios ab Jänner 2022. In Tirol hat sich Landesdirektor Robert Unterweger für eine Vertragsverlängerung beworben. Wahrscheinlich ist seine Wiederbestellung nicht. Dem Vernehmen nach dürfte Weißmann die gebürtige Südtirolerin Esther Mitterstieler für den Posten vorschlagen. Mitterstieler, 53, leitet seit 2019 das Wirtschaftsressort der ORF-Radio-Information.

Roland Weißmann hat angekündigt, den Frauenanteil in der ORF-Führung erhöhen zu wollen – ein Zugeständnis des ÖVP-nahen Generals in spe an die Grünen, deren Stiftungsräte im August geschlossen für ihn votierten.

Auch für die Besetzung der vier zentralen ORF-Direktionen am Küniglberg zeichnen sich Favoriten ab: Eva Schindlauer (Geschäftsführerin von ORF III) dürfte Finanzdirektorin werden; Stefanie Groiss-Horowitz (Senderchefin von Puls4) gilt als Favoritin als Progammdirektorin; Harald Kräuter soll Technik-Direktor werden und Ingrid Thurnher Radio-Direktorin. (jole)


Kommentieren


Schlagworte