Grandsphere Concept: Audi fasst immer mehr Selbstvertrauen

Mit dem Grandsphere Concept zeigen die Ingolstädter, wie sie sich Elektromobilität und autonomes Fahren 2025 vorstellen.

  • Artikel
  • Diskussion
In etwa so lang wie die Langversion des A8, aber designmäßig in einer eigenen Liga: der Grandsphere.
© Audi

Ingolstadt – Audis Designchef Marc Lichte nahm sich die Zeit und demonstrierte einigen Journalisten die neueste Kreation seines Hauses: das Grandsphere Concept. War schon das im August enthüllte Skysphere Concept ein Augenschmaus, gilt dies erst recht für den Gran Turismo der Zukunft, der Elektromobilität und autonomes Fahren in sich vereint. Ins Auge stechen ein praktisch nicht vorhandener Überhang vorne, ein extrem langer Überhang hingen mit fast schon keilförmigem Heckabschluss, dazu ein hinter Glas montierter Singleframe-Kühlergrill in neuester Interpretation.

Auf gängige Außenspiegel muss das Einzelstück verzichten, ebenso auf ein klassisches Lenkrad. Allerdings: Es gibt ein Lenkrad, nur lässt sich dieses auf Wunsch hinter dem Armaturenbrett versenken. Das ist keine bloße Ansage, die Technik funktioniert, während Lichte auf andere Besonderheiten hinweist; etwa auf die breite Armaturentafel, die keine Anzeigen mehr enthält, sondern lediglich als Projektionsfläche für verschiedene Modi dient, darunter das Navigationssystem.

Gesteuert wird das Infotainmentsystem vor allem mit Blick und Sprache, klassische Tasten und Dreh/Drücksteller haben in dieser Welt nichts mehr verloren. Die beiden Vordersessel lassen sich so neigen, dass fast schon eine Liegeposition eingenommen werden kann – mit dem Fahrzeug soll das autonome Fahren der zweithöchsten Stufe (Level 4) schließlich möglich sein.

Klarerweise setzt Audi beim Grandsphere Concept auf reine Elektromobilität. Das Modell steht auf der PPE-Plattform, also einer Basis, die gemeinsam mit Porsche genutzt wird. Das Audi-Management lässt übrigens wissen, dass der Entwurf keine Eintagsfliege sein wird – mit einer Serienableitung könne schon 2024/25 gerechnet werden. Und diese enthalte zu rund 80 Prozent Elemente des Grandsphere Concept. (hösch)


Kommentieren


Schlagworte