Rennradfahrer kam auf Brennerstraße unter Auto

Der 49-Jährige dürfte sich beim Überholen zu schnell wieder eingeordnet haben. Er wurde schwer verletzt. Die Brennerstraße war vorübergehend gesperrt.

  • Artikel
Der Radfahrer erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen.
© Zeitungsfoto.at

Schönberg – Schwerer Unfall am Sonntag auf der Brennerbundesstraße: Kurz nach 15 Uhr fuhr eine Gruppe von Rennradfahrern aus dem Bezirk Innsbruck-Land im Gemeindegebiet von Schönberg auf der leicht abschüssigen Fahrbahn hinter einem Auto her. Dessen Lenker hielt dabei laut Polizei Fulpmes eine Geschwindigkeit von ca. 40 km/h ein. Dies war wohl einigen der Rennradfahrer zu langsam. Darauf scherte ein 49-Jähriger aus der Gruppe zum Überholen des Autos aus. Laut Zeugenaussagen dürfte er sich dann aber etwas zu früh wieder eingeordnet haben. Dadurch kollidierte das Auto mit dem Hinterreifen des Rennrads.

Der 49-Jährige kam zu Sturz, wobei das Fahrrad vom Auto überrollt wurde. Der Rennradfahrer dürfte dabei noch kurz vom Auto vor sich hergeschoben worden sein. Laut Polizei wurde der Mann bei dem Unfall nämlich schwer verletzt und verlor immer wieder das Bewusstsein. Er wurde vom Notarzt sofort in die Klinik nach Innsbruck gebracht. Gegen Ende des Stauwochenendes musste die Brennerstraße auf dem betroffenen Abschnitt von 15 bis 15.45 Uhr gesperrt werden. (TT)


Schlagworte