Stutfohlen kommen am 25. September in Ebbs unter den Hammer

  • Artikel
  • Diskussion
Die Stutfohlenauktion ist einer der Höhepunkte im Züchterjahr. Heuer kann sie wieder im Fohlenhof in Ebbs stattfinden.
© Baumgartner

Ebbs – Auch die diesjährige Fohlenauktion wird, den Covid-19-Vorgaben geschuldet, wieder eine Herausforderung. So können sich die Vorgaben nach wie vor laufend und schnell ändern. Umso mehr freut es die Verantwortlichen im Haflinger Pferdezuchtverband Tirol, dass die heurige Jubiläumsauktion am 25. September erneut als Präsenzveranstaltung unter Einhaltung der 3-G-Regeln stattfinden darf. Daher werden Haflingerfreunde und Kaufinteressenten aus aller Welt erwartet.

Im Rahmen der 55. Jubiläumsauktion marschiert die Bundesmusikkapelle Ebbs zur Eröffnung um 10 Uhr feierlich in der Fohlenhof Arena ein. Nach der offiziellen musikalischen Begrüßung und den Eröffnungsworten beginnt das eigentliche Highlight des Tages – die Stutfohlenauktion.

Der Ausrufungspreis von Haflinger Stutfohlen der Klasse I lautet 1600 Euro. Bei Fohlen der Klasse IIa+ beginnt dieser bei 1200 Euro und Fohlen der Klasse IIa werden um 950 Euro angeboten.

Die Fohlen werden zirka einen Monat vor dem Auktionswochenende im Verbandsgebiet an unterschiedlichen Auftriebsplätzen der Bewertungskommission, bestehend aus Mitarbeitern des Zuchtverbandes und Mitgliedern des Zuchtausschusses, vorgestellt.

Auch am Sonntag 26. September geht es am Weltzentrum der Haflinger Pferde spannend weiter. Bereits um 9.30 Uhr startet das Jubiläumsprogramm mit der Generalversammlung der Haflinger Welt-, Zucht- und Sportvereinigung. Zeitgleich wird in der Festhalle zum Frühschoppen bei freiem Eintritt geladen. Die 1. Tiroler Haflinger Hengstparade beginnt um 12 Uhr. Ab 13.30 Uhr findet ein gemütlicher Ausklang in der Festhalle statt. Ticket samt Auktionswinker sind unter www.haflinger-tirol.com erhältlich. (TT)


Kommentieren


Schlagworte