Plus

Leitartikel zur SPÖ und der Deutschland-Wahl: Zwischen Merkel und Lazarus

Und was bedeutet dies alles für die SPÖ? In knapp zehn Tagen wählt Deutschland einen neuen Bundestag. Und der am Boden liegende SPD könnte dank ihres Spitzenkandidaten Olaf Scholz eine spektakuläre Auferstehung gelingen.

  • Artikel
  • Diskussion
Michael Sprenger

Von Michael Sprenger

Die SPÖ schaut dieser Tage gespannt nach Deutschland. Hoffnung keimt auf. Für einen Rückenwind aus Berlin? Jedenfalls bleibt Olaf Scholz auch nach dem zweiten Triell Favorit im Dreikampf um das Kanzleramt. Und das ist mit Blick auf die zurückliegenden Monaten eine Sensation. Die einst so stolze SPD lag in Umfragen abgeschlagen auf dem dritten Platz. CDU-Spitzenkandidat Armin Laschet sah auf dem Weg ins Kanzleramt, um Nachfolger von Angela Merkel zu werden, einzig die grüne Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock als Gefahr. Jetzt ist alles anders.

Die lange bei 15 Prozent dahindümpelnde SPD ist drauf und dran, stimmenstärkste Partei zu werden. Und dies hat alles mit Olaf Scholz zu tun. Er richtete seine Partei auf und zog sie mit. Eine Auferstehung, die an Lazarus erinnert.


Kommentieren


Schlagworte