Im Zeichen der Regionalität: Erste Tiroler Bio-Woche in Hall

Die erste Tiroler Bio-Woche lockt vom 27. September bis zum 3. Oktober mit vielen Aktionen nach Hall.

  • Artikel
  • Diskussion
Vorfreude auf die Bio-Woche in Hall Ende September: Simon Wolf, BM Eva-Maria Posch, Christina Ritter und Björn Rasmus (v. l.).
© Polak/Michaela Plattner

Hall – Bio? Logisch. Zumindest wenn es nach den Initiatoren der ersten Tiroler Bio-Woche in Hall vom 27. September bis 3. Oktober geht. Aus dem Bio-Bergbauernfest von vor der Pandemie ist nach einer abgespeckten Variante 2020 ein ganzer Veranstaltungsreigen geworden, in dem es vor allem um den Stellenwert von Regionalität und Lebensmitteln geht. Ein Filmabend, Hofführungen, Exkursionen, ein Kabarettabend und auch ein Markttag in Hall – die Palette ist vielfältig. So wie es auch die Herausforderungen für die heimischen Biobauern sind.

Simon Wolf, Obmann der Genossenschaft Bio vom Berg, erklärt, dass die Pandemie viele Menschen zum Umdenken beim Einkaufsverhalten gebracht habe. „In dieser Woche wollen wir den Besuchern Zeit und Raum geben, sich das Thema ins Bewusstsein zu rufen.“ Darüber hinaus gelte es die Rahmenbedingungen für die heimischen Bauern zu verbessern. „Es braucht eine vernünftige Kleinerzeuger-Regelung. Wir können und wollen uns nicht mit Großbetrieben in Gunstlagen messen.“ Geschäftsführer Björn Rasmus sieht das naturgemäß ähnlich. Bio liege im Trend und mache bereits elf Prozent des Gesamtmarktes bei Lebensmitteln aus. „Unsere Aufgabe ist es, die kleinstrukturierten Betriebe marktfähig zu halten.“

Bio-Austria-Tirol-Obfrau Christina Ritter verweist hinsichtlich des Programms auch auf den Tag der offenen Stalltür, der in insgesamt fünf Betrieben (Hall, Patsch, Natters, Afling und Volders) begangen wird und bei dem die Besucher den Bäuerinnen und Bauern einmal ganz genau über die Schulter sehen können. Halls Bürgermeisterin Eva-Maria Posch zeigte sich zufrieden, dass die Woche weiter in Hall verortet bleibt. Das gesamte Programm zur Bio-Woche ist im Internet unter www.bio-austria.at/startseite/tirol zu finden. (mw)


Kommentieren


Schlagworte