79 Jahre alte Nusstorte gibt Lübecker Archäologen Rätsel auf

Bei Ausgrabungen in der Lübecker Altstadt wurde eine 79 Jahre alte Nusstorte gefunden, die sogar einen Bombenangriff auf die Stadt im Jahr 1942 und einen anschließenden Brand fast unbeschadet überstanden hat.

  • Artikel
  • Diskussion (1)
Restauratorin Sylvia Morgenstern reinigt mit Pinsel und Pinzette eine 79 Jahre alte Nusstorte in der Werkstatt der Lübecker Stadtarchäologie.
© APA/dpa/Marcus Brandt

Lübeck – Ein ganz besonderer Fund beschäftigt derzeit die Lübecker Archäologen. Im April wurde bei Ausgrabungen in der Lübecker Altstadt eine 79 Jahre alte Nusstorte gefunden, die nicht nur die Zeit, sondern auch den Bombenangriff auf Lübeck 1942 und den anschließenden Brand weitgehend unbeschadet überdauert hat. Derzeit wird die Torte von einer Restauratorin von Schmutz und Ruß gereinigt. Anschließend soll das Backwerk stabilisiert und konserviert werden, sagte der Leiter des Bereichs Archäologie der Hansestadt Lübeck, Manfred Schneider.

Der Fund hat bundesweit Seltenheitswert. Weder in Hamburg noch in Dresden, die ebenfalls im zweiten Weltkrieg von Bomben zerstört wurden, hätte man nach Angaben von Fachleuten bislang vergleichbare Funde gemacht. (dpa)

3 x Thermomix® TM6 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte